1. FC Nürnberg schafft “Spielräume”

500 Freiwillige können mithelfen, Nürnbergs Bolzplätze aufzuräumen. Als Dankeschön gibt es für alle Helferinnen und Helfer Freitickets für das Heimspiel gegen den FC Bayern München. 

Wer kann beim Mitgestalten der „Spielräume“ helfen? 500 Freiwillige, die zwischen 12. und 26. April 2019 an 13 Standorten in Nürnberg aufräumen. In kleinen Gruppen geht es in 90 Minuten darum, Bolz- und Spielplätze vom Dreck zu befreien, Müll aufzusammeln und leichte Gartenarbeit auf Schulhöfen zu verrichten.

Organisiert wird die Aktion vom 1. FC Nürnberg gemeinsam mit der Sparkasse Nürnberg, denn gesellschaftliche Verantwortung ist beiden Unternehmen wichtig. Daher werden an den einzelnen Standorten Spieler des 1. FC Nürnberg und Mitarbeiter der Sparkasse und des Clubs mithelfen. Informationen zu den Standorten und der Anmeldung zur Aktion “Spielräume” finden sich unter www.fcn,de/spielraeume.

Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg: „Nürnberg hat es verdient, dass wir uns noch stärker zu unserer Stadt und Jugend bekennen. Wir wollen Impulsgeber für dieses Bekenntnis sein und die Gemeinschaft zum Mitgestalten animieren. Der 1. FCN – das sind nicht nur 90 Minuten im Max-Morlock-Stadion. Der Club ist ein Stück Kultur in Nürnberg. Es freut uns sehr, dass wir mit der Sparkasse Nürnberg erstmalig zusammenarbeiten. In einer Gemeinschaft wollen wir für die Kinder und Jugendlichen der Stadt gemeinnützig agieren.“

Als Dankeschön winken allen Helferinnen und Helfer Freitickets für das Heimspiel gegen den FC Bayern München. Mit diesem Anreiz lohnt sich das freiwillige Engagement für die Stadt Nürnberg zusätzlich.

Mehr zum Engagement des 1. FC Nürnberg findet Ihr hier.


Verwandte Artikel

Gesundheitstag für 80 Bedürftige

Gemeinsam mit ihren Partnern hat die Eintracht Braunschweig Stiftung bereits zum zweiten Mal einen Gesundheitstag für von Wohnungslosigkeit betroffene Menschen…

Zum Artikel

SC Freiburg stellt Blutkrebs erfolgreich ins Abseits

Zusammen mit der Deutschen Knochenspenderdatei (DKMS) führte der SC Freiburg im Rahmen des Heimspiels gegen Borussia Dortmund eine große Registrierungsaktion…

Zum Artikel