Arminia gründet Abteilung „Fußballkultur und Soziales”

Um essenzielle Grundwerte wie Zugänglichkeit, Teilhabe, Solidarität und Respekt zu fördern, hat der DSC Arminia Bielefeld eine neue Abteilung mit dem Namen „Fußballkultur & Soziales“ gegründet.

Der Fußball lebt durch seine Fans. Daher ist es dem DSC ein großes Anliegen, die Fans weiterhin in hohem Maße zu integrieren, ihre Interessen ernst zu nehmen und ihnen Raum zur Mitgestaltung zu geben. Als Sportclub der Ostwestfalen und wichtiger Imageträger der Region möchte der DSC seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und sein Motto “Wir sind Ostwestfalen – Arminia ist mehr” mit Leben füllen.

Zu der neuen Abteilung gehören zunächst vier Säulen:

  • Der Bereich Fanbetreuung nimmt sich weiterhin der Stadion- und Fankultur an. Die Kommunikation und ein vielfältiges Angebot für Fans sind hier zentrale Elemente.
  • Im Bereich Vereinswesen geht es um die Einbindung der Mitglieder, aber auch um Kooperationen sowie die Haltung zu gesellschaftlich und sportpolitisch relevanten Themen.
  • Zum Bereich Kinder, Jugend und Familien gehören die Arminis als eigenständige Abteilung des e.V., der Jugendclub sowie Schulpartnerschaften. In jeder Saison stehen hier diverse freizeitpädagogische Aktivitäten auf der Agenda des Kinder- und Familienclubs.
  • Im Bereich Gesellschaftliches Engagement werden die wichtigen Themen Inklusion, Integration, Bildung, Gesundheit und Umweltschutz, die beim DSC durch verschiedene Projekte gefördert werden, künftig gebündelt.

Mehr zum Engagement vom DSC Arminia Bielefeld findet Ihr hier.

Textnachweis: DSC Arminia Bielefeld


Verwandte Artikel

Eintracht Frankfurt setzt Zeichen für Vielfalt

Beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg trägt Eintracht Frankfurt #PlatzfürVielfalt symbolisch auf dem Trikot. Die Aktion tritt an gegen Rassismus…

Zum Artikel

Manuel Neuer

Manuel Neuer ist seit 2014 Stiftungspate der DFL Stiftung. Der Weltmeister und viermalige Welttorhüter des Jahres setzt sich bereits seit…

Zum Artikel