1. FC Magdeburg

Der 1. FC Magdeburg wurde 1965 durch die Ausgliederung der Fußballabteilung aus dem SC Magdeburg gegründet und zählt zu den erfolgreichsten Mannschaften des DDR-Fußballs. Durch den Aufstieg 2018 in die 2. Bundesliga spielt der 1. FC Magdeburg nun wieder im deutschen Profifußball. Im Gesamtkonzept zur sportlichen Entwicklung des 1. FC Magdeburg ist die Unterstützung der Nachwuchsarbeit von besonderer Bedeutung. Der 1. FC Magdeburg sieht in der kontinuierlichen Entwicklung seiner Nachwuchsspieler die langfristige Möglichkeit, dem Lizenzbereich sehr gut ausgebildete Spieler zur Verfügung zu stellen, die sich zu 100% mit dem Verein und der Region in und um Magdeburg identifizieren.

Handlungsfelder

Inklusion, Bewegungsförderung

Kurzbeschreibung

In zwei Bereichen engagiert sich der 1. FC Magdeburg auch schon in Zeiten, als von Profifußball noch keine Rede war: Inklusion und Bewegungsförderung. Mit dem Behindertentag, der 2018 sein 10. Jubiläum feiert, bietet der Verein über 3.000 Menschen mit einer Behinderung ein einmaliges Fußballerlebnis. Über frühzeitige Bewegungsangebote versucht der Verein den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen entgegenzuwirken und Kinder frühzeitig zum nachhaltigen Sporttreiben anzuregen.

Clubanschrift

Friedrich-Ebert-Straße 62
39114 Magdeburg

Mehr zum Engagement von 1. FC Magdeburg

Unterstütztes Projekt der Initiative „Strich durch Vorurteile“