Karlsruher SC

In dem 1952 durch Fusion des Karlsruher FC Phönix mit dem VfB Mühlburg entstandenen Verein dominiert die Fußballabteilung. Der Vorgängerverein FC Phönix wurde 1909 Deutscher Meister, dem KSC gelangen 1955 und 1956 zwei DFB-Pokalsiege. Zuletzt spielten die Blau-Weißen in der Saison 2008/09 in der Bundesliga. Nach zwei Jahren in der Drittklassigkeit, ist der Verein nun wieder zurück im Profifußball.

Seit 2010 kommt der KSC seiner gesellschaftlichen Verantwortung nach. Über die Jahre konnte das Engagement Stück für Stück ausgebaut werden und mündete in einer Drei-Säulen-Struktur. “Damit das, was wir zu leisten imstande sind, nicht wirkungslos in vielen kleinen Dingen verpufft, war es uns wichtig, diesem Bereich ein Gesicht und eine Struktur zu geben“, erklärt KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.

Handlungsfelder

Bildung, Solidarität

Kurzbeschreibung

Der Fokus liegt auf den drei großen Säulen und den Maßnahmen, die in deren Rahmen realisierbar sind. Die drei Säulen sind: Zusammenarbeit mit dem Förderverein zur Unterstützung der onkologischen Abteilung der Kinderklinik Karlsruhe (FUoKK), "KSC macht Schule" und "Gemeinsam gewinnen".

Clubanschrift

Adenauerring 17
76131 Karlsruhe

Mehr zum Engagement von Karlsruher SC