VfL Osnabrück

Gegründet wurde der erste Fußballverein in Osnabrück am 17. April 1899 unter dem Namen FC 1899 Osnabrück aus den beiden Freizeitmannschaften Antipodia Osnabrück und Minerva Osnabrück. Nach mehreren Fusionen von Osnabrücker Vereinen spielte man schließlich ab 1924 unter dem heutigen Namen. Das ein oder andere Mal konnten die Lila-Weißen an das Tor zur Bundesliga anklopfen, verpassten den Aufstieg aber jeweils knapp. In den vergangenen Jahren folgte schließlich ein auf und ab zwischen der 2. Bundesliga und der 3. Liga. Neben Fußball werden im Verein noch die Sportarten  Gymnastik, Schwimmen, Tischtennis und Tennis angeboten.

Anlässlich des 120-jährigen Vereinsbestehens startete der VfL Osnabrück verschiedene soziale Maßnahmen, um den Verein für die Onsabrücker noch erlebbarer zu machen. Neben Kartenkontingente für karitative Einrichtungen, werden regelmäßig Auktionen gestartet.

 

 

 

Handlungsfelder

Inklusion, Bewegung und Gesundheit

Kurzbeschreibung

Neben Kartenkontingente für karitative Einrichtungen, werden regelmäßig Auktionen gestartet. Etabliert hat sich auch das "VfL Charity Walken".

Clubanschrift

Scharnhorststraße 50
49084 Osnabrück

Mehr zum Engagement von VfL Osnabrück