Studie zur Berufsorientierung junger Geflüchteter

Wie leben und erleben junge Geflüchtete ihren Alltag in Deutschland? Welche Zukunft sehen sie für sich? Und welche Unterstützung brauchen geflüchtete Jugendliche für den Übergang ins Berufsleben? Diesen Fragen hat sich die SINUS-Studie zur Berufsorientierung junger Geflüchteter gewidmet. 

In enger Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der SINUS Markt- und Sozialforschung GmbH entstand eine Studie zur beruflichen Integration von jungen Geflüchteten. Dazu wurden von August 2017 bis Februar 2018 mit insgesamt 80 geflüchtete Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 17 Jahren 90-minütige qualitative Einzelinterviews durchgeführt. In der frei zugänglichen Publikation „Deutschland ist das Land der Chancen” geben die Autoren Einblicke in die verschiedenen Ausgangssituationen der Jugendlichen, die Durchführung der Interviews und die damit einhergehenden Schwierigkeiten.

Die Studie zeigt, dass dem Beruf “Integrationshelfer” ein großer Stellenwert beigemessen wird und der richtige Einstieg in den Beruf von besonderer Bedeutung für die Integration ist. Umso wichtiger ist es, ausreichend berufsorientierende Informations- und Beratungsangebote bereitzustellen, die die Fähigkeiten und Kompetenzen der Jugendlichen berücksichtigen. Viele positive Beispiele zeigen, dass Integration, gerade durch einen Berufseinstieg, gelingen kann.

Die komplette Studie „Deutschland ist das Land der Chancen” findet ihr hier.

Textnachweis: DKJS

Die DKJS ist langjähriger Partner der DFL Stiftung. Ihr Programm „Willkommen im Fußball“, initiiert und gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, ermöglicht jungen Geflüchteten durch niedrigschwellige Angebote den Zugang zu Sport und unterstützt so die Integration und das gesellschaftliche Miteinander. Mehr Infos zu „Willkommen im Fußball“ findet ihr hier.


Verwandte Artikel

Freiwilligenmanagement

Gemeinnützige Organisationen leben häufig von der Arbeit der zahlreichen Freiwilligen. Doch wie können Ehrenamtliche optimal begleitet und langfristig an die…

Zum Artikel

In 4 Schritten zum Alleinstellungsmerkmal

Was ist das Besondere an Eurer Organisation und warum sollten sie Förderer unterstützen? 

Zum Artikel

Tags: