Zehn Jahre FC-Stiftung

Als größter Verein der Region nimmt der 1. FC Köln seine soziale und gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst. Das Engagement bündelt der FC in der Stiftung.

Seit nunmehr zehn Jahren unterstützt die Stiftung 1. FC Köln soziale Projekte in und um Köln. Das Leitbild der Stiftung ist vom Titel der FC-Hymne geprägt: „Mer stonn zo Dir“. Der FC möchte etwas von der einzigartigen Treue und Loyalität der gesamten Region zum FC zurückgeben und er fordert zu einer aktiven Beteiligung weiterer Personen und Institutionen auf. Denn jeder kann sich mit dem Sport und innerhalb des Sports für soziale Probleme einsetzen, gemeinsam etwas bewegen und sich um seine Mitmenschen kümmern.

Seit 2009 ist die Stiftung enorm gewachsen: 18 Projekte werden inzwischen gefördert, die Tausenden geholfen haben. Die Finanzierung fußt dabei auf zwei Säulen: Fundraising und Spenden. Allein im vergangenen Jahr lagen die Einnahmen bei 507.800 Euro. Eine Steigerung von mehr als 76 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. An soziale Projekte ausgeschüttet hat die Stiftung im Jahr 2018 insgesamt 264.672 Euro – das sind 56.272 Euro mehr als im Vorjahr

Hier gibt es mehr Infos zur Stiftung 1. FC Köln.

Mehr zum Engagement des 1. FC Köln findet ihr hier.

Bild- und Textnachweis: 1. FC Köln


Verwandte Artikel

Pfandbecher-Sammlung für die AIDS-Hilfe Freiburg

Beim vergangenen Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 unterstützt der SC Freiburg mit einer Pfandbechersammelaktion im Schwarzwald-Stadion die AIDS-Hilfe Freiburg…

Zum Artikel

VfL baut gesellschaftliche Verantwortung aus

Regionale Identität, Tradition, Nähe und soziale Verantwortung sind wichtige Bestandteile des Leitbildes des VfL Bochum 1848. Mit einer neuen Strategie…

Zum Artikel