FCH verteilt über 2.000 Blumen an Seniorenheime

Insgesamt 24 Seniorenheime im Landkreis Heidenheim besuchte der 1. FC Heidenheim 1846 und überreichte allen Bewohnern und Mitarbeitern dabei insgesamt 2.340 Blumen. Mit der Aktion, die gemeinsam mit FCH-Partner Blumen Huber organisiert wurde, sollte den Menschen eine Freude bereitet werden, die mit der aktuellen Situation ganz besonders zu kämpfen haben.

Für die Aktion wurde Blumenschmuck von FCH-Partner Blumen Huber verwendet, welcher üblicherweise an Heimspieltagen des FCH den Sparkassen BusinessClub in der Voith-Arena ziert. Mit zwei Kleinbussen wurden die Blumen in die Einrichtungen transportiert, vor den Eingangstüren der Pflegeheime abgestellt oder, unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen, an die jeweilige Heimleitung und die Pflegekräfte überreicht. Anschließend wurden die Blumen dann von den Pflegerinnen und Pflegern in den Heimen verteilt und fanden ihre Plätze in den Zimmern der Bewohner, den Büros der Mitarbeiter oder zierten die Gemeinschaftsräume.

„Unsere Bewohner und auch wir Mitarbeiter haben uns sehr über die Aufmerksamkeit gefreut“, berichtet Jennifer Maier, Wohnbereichsleiterin in der Seniorenresidenz Itzelberger See, und ergänzt: „In dieser schweren Zeit war das eine sehr willkommene Abwechslung.“

Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren die Besuche also eine schöne Erfahrung. „Wir haben uns Gedanken gemacht, wem wir in der aktuellen Zeit mit einer kleinen Geste eine Freude bereiten können. Es war toll, den Menschen die Blumen schenken zu dürfen und dabei die Freude und Begeisterung über diese kleine Aufmerksamkeit direkt aufzunehmen“, berichtet Anna-Lena Fotiadis (CSR-Managerin beim FCH), die gemeinsam mit Vincent Conte (FCH Fanbeauftragter), Joshua Frey (Student Marketing & Medien) und Sara Böhm (Auszubildende Mediengestaltung) die 24 Seniorenheime besuchte.

Maskottchen Paule winkt durchs Fenster

Für besonders große Begeisterung sorgte FCH-Maskottchen Paule, der in einzelnen Einrichtungen höchstpersönlich den Blumengruß vorbei brachte. Zwar musste auch Paule auf Abstand bleiben, doch sobald möglich will der Bär noch einmal ohne Kontaktsperren in den Einrichtungen vorbeischauen.

fch14
FCH 1

Große Herausforderung für Senioren und Pflegekräfte

Aufgrund des Coronavirus sind das soziale Leben und der Alltag von Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen derzeit ganz besonders eingeschränkt. Sie gelten als Risikogruppe und dürfen in der Regel aktuell kaum mehr Besuch empfangen. Zudem dürfen sie die Einrichtungen ohne triftigen Grund, wie beispielsweise einen Arztbesuch, auch nicht mehr verlassen.

Auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeheimen stellen die Vorgaben neue Herausforderungen dar. Oft sind sie aktuell die einzigen Bezugspersonen für Heimbewohner und kämpfen gegen die Gefahren der Isolation an, um Depressionen, Lethargie, Appetitlosigkeit und das Gefühl der Einsamkeit zu verhindern. „Durch die Arbeit mit Mundschutz können wir die Bewohner nicht einfach mit einem fröhlichen Lächeln morgens aufwecken und begrüßen“, erzählt beispielsweise eine Pflegerin des Paul-Gerhardt Stifts in Giengen an der Brenz.

Wir hoffen, dass wir als 1. FC Heidenheim 1846 mit unserem Blumengruß für ein wenig Freude sorgen und einen kleinen Beitrag auf dem Weg zurück in die Normalität leisten konnten. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ausdrücklich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflegeeinrichtungen für ihre tägliche Arbeit unter den besonders erschwerten Bedingungen bedanken und allen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie deren Angehörigen für die kommende Zeit viel Kraft und Gesundheit wünschen.

Diese Einrichtungen wurden vom FCH besucht:

  • Alten- und Pflegeheim Paul- Gerhardt Stift
  • Altenhilfezentrum im Olgagarten
  • Altenzentrum Königsbronn
  • ASB Seniorenzentrum Giengen
  • ASB Sontheimer Hausgemeinschaften
  • AWO Altenzentrum “Im Krone Garten”
  • AWO Altenzentrum Bolheim
  • AWO Altenzentrum Dischingen
  • Brenzblick Residenz GmbH
  • DRK Haus der Pflege
  • Eugen-Loderer Altenzentrum
  • Evangelische Heimstiftung Hansegisreute
  • Haus Regenbogen Seniorenheim
  • Johanniter-Seniorenzentrum Hermaringen
  • Karl-Kaipf-Heim Herbrechtingen
  • Martinsheim Altenpflege
  • Pflegezentrum Gerstetten Evangelische Heimstiftung
  • Privates Altenpflegehaus Niederstotzingen Seniorenresidenz
  • Samariterstift am Ulrichsberg
  • Seniorendomizil Haus Benedikt
  • Seniorenheim St. Franziskus
  • Seniorenresidenz Itzelberger See
  • Hospiz St. Barbara
  • DRK Seniorenresidenz Feuersee

Mehr Informationen zum Engagement des 1. FC Heidenheim 1846 findet ihr hier.

Bild- und Textnachweis: 1. FC Heidenheim 1846


Verwandte Artikel

Sc Freiburg spendet 6.500 Euro an Wildwasser Freiburg e.V.

Der SC Freiburg unterstützt den Wildwasser Freiburg e.V., der Mädchen und Frauen, die sexuellen Missbrauch erleben mussten, niederschwellige und verlässliche…

Zum Artikel

Ein Fest im Stadion

Über 200 Menschen waren der Einladung eines anonymen Spenders zum Weihnachtsessen in den Sportpark Ronhof | Thomas Sommer gefolgt. Unter…

Zum Artikel